Atmung

Unser Atem ist ein Geschenk. Während ein Mensch Wochen ohne feste Nahrung und Tage ohne Wasser überleben kann, so sind es höchstens einige Minuten, die wir ohne Sauerstoff überleben können. Unser wichtigstes Lebensmittel ist umsonst. Anders als vieles andere müssen wir es nicht lernen, es geschieht von selbst. So nehmen wir den ständigen Fluss des Atems nur selten bewusst war. Im Yoga nehmen wir den Atem nicht nur als selbstverständliche Funktion unseres Körpers wahr, sondern lernen nach und nach, die Möglichkeiten des Atems und dessen bewusste Lenkung kennen und schätzen. Wenn du achtsam in deinem Tun bist, wenn du dir voll und ganz bei der Sache bist, bist du wie ein gespannter, ausgerichteter Bogen. Dein Pfeil trifft in die Mitte.


Solange der Atem im Leibe wohnt, ist Leben da. Schwindet der Atem, so schwindet das Leben. Daher lenke Deinen Atem.

Hatha-Yoga-Pradipika (Yoga Quellentext)